Takemusu Aikido Erlangen

 
≡ Navigation » Startseite

Einladung zum Christkindles-Training am Samstag, 24. November 2018

2018-11-07

Liebe Aikidoka, liebe Eltern
wie alle Jahren wieder, laden wir alle Kinder, Jugendlich und Erwachsenen Aikidoka zu einem gemeinsamen Chritkindles-Training im Dojo ein.
Das Training wird von Kai Sengpiel und Willi Fischer geleitet.
Anschließend wollen wir uns fröhlich bei Lebkuchen, Weihnachtsgebäck, Glühwein und Punsch zusammensetzen.
Wir freuen uns auf ein gemütliches vorweihnachtliches Treffen mit allen Aikidoka und ihren Angehörigen.

Willi Fischer


Trauer um Meister Alessandro Tittarelli

2018-10-04

Unser hoch angesehener italienischer Aikido Lehrer,
Alessandro Tittarelli
8.Dan Dento Iwama Ryu,
ist für uns völlig unerwartet am 30. September 2018 gestorben.

Ein großes Herz hat aufgehört zu schlagen.
Ein Freund, der immer für uns da war, ist gegangen – seine vertraute Stimme schweigt für immer.
Was in großer Dankbarkeit bleibt sind die wundervollen Erinnerungen an sein großartiges Wissen und Können, das er in seiner freundlichen und liebevollen Art an seine Schüler weiter gab.

Im Namen aller Aikidoka unseres Dojo gedenken wir in tiefer Trauer unseres Freundes und Lehrers Alessandro.

Wir werden ihn sehr vermissen.

Willi Fischer


Halbjahresreport 2018

2018-07-07

Januar

Das neue Aiki-Jahr beginnt, furios wie immer, mit „Shinnenkai“, unser traditioneller Jahreseröffnungslehrgang. 8 Stunden Training, verteilt auf Samstag (13.01.) und Sonntag (14.01.), geleitet von unseren Yudanshas, Kai Sengpiel, Eric Blank, Jens Miltner, Bernd Tepler, Frank Thomas, Frank Himsel, Saskia Asse und Hubertus Grillmeier. Ihr habt es toll gemacht, danke.

Februar

Carolin Hochreuther und Madleen Grohganz schaffen mit Erfolg den Sprung zum 5.Kyu.
Kurz danach war Leonie Rumi dran. Ihre Fortschritte im Aikido und die wochenlangen Anstrengungen im Training haben mir bestätigt, dass Leonie den 2.Kyu (blauer Gürtel) voll verdient hat. Das heißt auch, der 1.Kyu winkt bereits…

März

Martin Fischer, einer der eifrigsten Aikidoka im Dojo, „arbeitet“ ununterbrochen, zielstrebig und konsequent an seiner nächsten Graduierung.
Am 22.März bestätigt Martin sein Können im Aikido und erreicht somit den 1.Kyu (Braun-Gurt), die Vorstufe zum 1.Dan.
Gratulation!

April

Nix Aufregendes, ein ganz normales Trainingsmonat.

Mai

Alle Jahre wieder, der mit Spannung erwartete Lehrgang mit Großmeister Alessandro Tittarelli, 8.Dan Aikido steht kurz vor der Tür. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, der Zeitplan und die Inhalte fixiert, die Teilnehmer aus mehreren Länder Europas eingetroffen, es kann losgehen.
Da ergreift Jens Miltner, unser Anfängertrainer, der schon seit November 2004 im TB Erlangen Aikido betreibt, seine Chance sich der Prüfung zum 3.Dan Aikido zu stellen. Ein Unterfangen, dass nicht leicht zu erreichen ist. Shihan Alessandro ist ja bekannt, keine unsauberen Techniken zuzulassen, bekannt für den Anspruch auf höchste Genauigkeit und Präzision in der Ausführung der Aikido-Techniken.
Doch die Prüfung gelingt. Ein „hipp, hipp, hurra“ für Jens. Unser Dojo ist mit einem neuen 3.Dan Aikido reicher geworden.
Uff, alles geschafft, etwas Ruhe wäre nicht schlecht. Shihan Alessandro ist in seiner Heimat nach Italien zurückgekehrt. Normalität.
Jasmin Raufer, Dojo Mitglied seit Mai 2009, denkt aber noch nicht nach Entspannung, hat noch was Besonderes vor. Trainiert viel, mit voller Konzentration und Elan. Der langersehnte 1.Dan ist in greifbarer Nähe. Nur der lästige Test steht noch dazwischen.
Am 16.Mai ist es dann soweit. Nach erfolgreicher Prüfung konnte ich mit großer Freude Jasmin der schwarzen Gürtel überreichen.
Jasmin Raufer ist 1.Dan Aikido. Tolle Sache!

Willi Fischer


1. Mai — 25. Rädli 2018

2018-04-09

Auch in diesem Jahr sind wir dabei!
Die Erlanger Rädli hat mittlerweile schon einen festen Platz in unserem Terminkalender.
In diesem Jahr sind wir mit der Stationsnummer 95 auf der roten Route (Sparkasse) eingeordnet – s. www.raedli.de.
Wie in den vergangenen Jahren beginnt die Rädli um 9 Uhr und endet mit der Tombola auf dem Rathausplatz um 17:30 Uhr. Für unsere Station ist erfahrungsgemäß schon gegen 16:00 - 16:30 Uhr Feierabend.
Viele unserer Aikidoka kennen bereits durch ihre Mitwirkung in den vergangenen Jahren den Tagesablauf zur Rädli gut.
Kai wird wieder am Vormittag sowie am Nachmittag jeweils ein Training für Kinder und Jugendliche anbieten. Wir Erwachsene werden zeitweise kurze Trainingssequenzen ausführen.
Unser Hauptaugenmerk gilt natürlich den Rädligästen: Sie über unseren Kampfsport und unser Abteilung informieren und schließlich auf dem „erschwerten Weg“ zum Lösungswort für die Tombola behilflich sein.
In der Mittagszeit wird für unsere Aktiven einen Imbiss bereit gestellt.
Liebe/lieber Aikidoka, wir freuen uns auf Deine tatkräftige Mitwirkung zur Rädli. Nur durch eine hohe Beteiligung unserer Abteilungsmitglieder können wir mit dem Bild einer starken Sportabteilung werben.
Wenn Du nicht den ganzen Tag dafür Zeit findest, komm bitte halbtags oder auch stundenweise, bring einfach deine Familie und Freunde mit.

Bernd Tepler


Kinder-Frühjahrsseminar 2018

2018-03-25

Traditionell zwei Wochen vor Ostern haben wir wieder unser Kinder-Frühjahrs-Wochenend-Seminar durchgeführt. Mit einigen neuen Gesichtern und einem Altersdurchschnitt unter elf Jahren war der „Generationenwechsel“ offensichtlich. Gut motiviert wurde wieder am Samstag Nachmittag und am Sonntag Vormittag trainiert, so dass am Ende auch wieder viele neue Graduierungen verliehen wurden. Obwohl es an diesem Wochenende besonders kalt war, wurde bei der Nachtwanderung auch noch die „große Runde“ gelaufen. Die anschließende Nachtruhe wurde dann nur vorzeitig durch einen verwirrten Handy-Wecker gestört, der schon um 6 Uhr auf sich aufmerksam machte. Für die Trainingseinheit nach dem Frühstück konnte Eric Blank gewonnen werden, der auch die müdesten Geister wieder munter werden ließ. Abschließend wurde noch vor Eltern, die zum Zuschauen eingeladen waren, Techniken demonstriert und dann auch an und mit den Eltern ausprobiert. Um 12 Uhr konnten dann alle verausgabt aber zufrieden heimgehen, nicht ohne sich gleich zu erkundigen, wann denn das nächste Seminar sein wird.

Kai Sengpiel

Seitenanfang